Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Greenpeace Energy eG (opm) - Neues Mobilitätsangebot von Greenpeace Energy für Geschäftskunden

Die Energiegenossenschaft Greenpeace Energy und der Ladestationsanbieter wallbe weiten ihre Kooperation aus. Zukünftig profitieren auch die Geschäftskunden des Ökoenergieanbieters von den Sonderkonditionen beim Kauf einer Ladestation von wallbe. „Für unsere mehr als 9.400 Geschäftskunden wird das Thema Elektromobilität immer wichtiger“, sagt Olaf Altmann, Leiter Vertrieb und Marketing bei Greenpeace Energy. „Ob als Kundenangebot, für den eigenen Fuhrpark oder zur öffentlichen Nutzung – immer mehr Unternehmen interessieren sich für eine Ladestation.“

Die Geschäftskunden von Greenpeace Energy erhalten die wallbe-Modelle Pro, Pro Plus und Master M3 in den Leistungsklassen 11 kW und 22 kW zum Spezialpreis. Die Ladestationen werden im ostwestfälischen Schlangen produziert. wallbe bietet einen deutschlandweiten Installationsservice an, auf den die Geschäftskunden von Greenpeace Energy zurückgreifen können. Die Ladestationen sind sowohl für die betriebliche als auch für die halböffentliche und die öffentliche Nutzung konzipiert. „Unsere Lösungen eignen sich für Unternehmen, die ihre Ladeinfrastrukturen schnell aufbauen und profitabel nutzen möchten“, sagt wallbe-Geschäftsführer Dominik Freund.

Greenpeace Energy und wallbe arbeiten bereits seit Mai 2017 zusammen und bieten seitdem Ladestationen für die Privatkunden von Greenpeace Energy an. Ergänzt wird das Angebot durch die Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister PlugSurfing. Mit dem Ladeschlüssel von PlugSurfing und der dazugehörigen App erhalten Greenpeace Energy-Kunden Zugang zu rund 6.000 Ladepunkten in Deutschland und mehr als 50.000 in Europa. Die App zeigt alle verfügbaren Ladestationen in der Umgebung samt Betreibern und Ladepreisen an. Der Ladevorgang kann entweder mit der App oder dem Ladeschlüssel gestartet werden. PlugSurfing übernimmt die Abrechnung und verschickt monatlich eine Rechnung. Der Ladeschlüssel selbst ist für Kundinnen und Kunden von Greenpeace Energy kostenlos. Sie zahlen ausschließlich je Ladevorgang, es fällt keine monatliche Grundgebühr an. Die Kosten für die Ladevorgänge unterscheiden sich je nach Anbieter.

Quelle: 18. Januar 2018, www.greenpeace-energy.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de