Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Daldrup & Söhne AG (opm) – Daldrup treibt Realisierung weiterer Kraftwerksprojekte aktiv voran

- Geothermiekraftwerk Neuried (Ortenaukreis) wird weiter entwickelt

Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) wird u.a. das Geothermiekraftwerksprojekt Neuried nach der Entscheidung durch das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) beim Regierungspräsidium Freiburg zügig weiter entwickeln. Das Landesamt hatte im Rahmen einer Vorprüfung festgestellt, "dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung nicht erforderlich sein wird."

Für das Geothermiekraftwerk Neuried ist in der ersten Ausbauphase eine Jahres-Produktionsleistung von rund 16.000 MWh Strom und ca. 10.000 MWh Fernwärme geplant. Eine Deckungszusage für die Fündigkeits- und Montageversicherung besteht. Für die Abteufung der Bohrungen und den Kraftwerksbau rechnet die Daldrup-Tochter Geysir Europe GmbH mit Projektkosten von bis zu 40 Millionen Euro. Die Geysir Europe wird den geplanten Projektverlauf sowie den Aufbau und die Funktion des Geothermiekraftwerks den Bürgern im Rahmen einer Informationsveranstaltung gemeinsam mit dem LGRB vorstellen und die Fragen der Anlieger beantworten.

Darüber hinaus hat Daldrup drei konkrete Beteiligungsanfragen namhafter Investoren zu neuen Geothermieprojekten und zur Erweiterung bestehender Geothermiekraftwerke im Großraum München erhalten. Mit Blick auf eine gewünschte Beteiligungsstruktur für das Projekt Neuried und die drei vorgenannten Anfragen prüft der Vorstand, gegebenenfalls von der Ermächtigung zum genehmigten Kapital 2013 im Umfang von bis zu 10% des Grundkapitals Gebrauch zu machen.

Daldrup vor erfolgreichem Abschluss eines geothermischen Projekts in den Niederlanden

In den Niederlanden wird die Daldrup & Söhne AG in Kürze das Projekt Nature's Heat abschließen. Nature's Heat B.V., Kwintsheul, ist ein Konsortium von zehn Gewächshausbetreibern in der Region Südholland. Daldrup hatte mit den Arbeiten Anfang 2016 begonnen. Teil des Auftrags war neben der Niederbringung der Bohrungen auch die schlüsselfertige Errichtung der Heizzentrale sowie des Nahwärme-Verteilnetzes. Aufgrund der sehr erfolgreichen Bohrungen können die Betreiber zukünftig ca. 16 MW thermische Leistung aus Erdwärme für ihre Gewächshäuser nutzen.

In diesem Projekt hat die Daldrup & Söhne AG erfolgreich das von ihr entwickelte Alternative Risk Transfer-Konzept (ART-Konzept) genutzt. Auch deshalb konnten die Auftraggeber eine große niederländische Bank als Finanzierer des Projekts gewinnen, da das Risiko der Nichtfündigkeit der ersten Bohrung deutlich reduziert werden konnte.

Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender der Daldrup & Söhne AG, erläutert dazu: "Mit dem Abschluss des Projektes Nature's Heat besitzen wir ein sehr gutes Referenzprojekt für unser ART-Konzept. Wir werden mit dem Konzept weitere Geothermieprojekte in Mitteleuropa akquirieren, denn Geothermiebohrungen sind für Banken wieder finanzierbar. Gegenüber dem Wettbewerb haben wir damit einen spürbaren Wettbewerbsvorteil."

Über die Daldrup & Söhne AG

Die Daldrup & Söhne AG (ISIN: DE0007830572, WKN: 783057) mit einer Unternehmenshistorie von mehr als 70 Jahren ist ein spezialisierter Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen und ist unter den führenden Unternehmen in Deutschland positioniert. Die Tätigkeit gliedert sich in die Geschäftsbereiche Geothermie, Rohstoffe & Exploration, Wassergewinnung sowie Environment, Development & Services (EDS). Im Geschäftsbereich Geothermie werden Bohrdienstleistungen sowohl für die oberflächennahe Geothermie (insbesondere Erdwärmesonden für Wärmepumpen), aber vor allem auch Bohrdienstleistungen für die Tiefengeothermie von bis zu 6.000 m erbracht, um die so zugängliche Erdwärme für die Strom- und/oder Wärmegewinnung zu nutzen. Im Geschäftsbereich Rohstoffe und Exploration dienen die von der Daldrup & Söhne AG durchgeführten Bohrungen der Exploration und dem Aufschluss der Lagerstätten fossiler Energieträger (insbesondere Steinkohle und Gas) sowie mineralischer Rohstoffe und Erze (z.B. Kupfer und Gold). Der Geschäftsbereich Wassergewinnung umfasst den Brunnenbau zur Gewinnung von Trink-, Brauch-, Heil-, Mineral-, Kesselspeise- oder Kühlwasser sowie Thermalsole. Der Geschäftsbereich Environment, Development & Services (EDS) umfasst spezielle umwelttechnische Dienstleistungen wie etwa die hydraulische Sanierung von kontaminierten Standorten, die Errichtung von Gas-Absaugbrunnen zur Gewinnung von Deponiegas, die Erstellung von Grundwassergüte-Messstellen oder die Errichtung von Wasserreinigungsanlagen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an der Geysir Europe GmbH verfügt die Daldrup-Gruppe zusätzlich über eigene Erlaubnisfelder zur Aufsuchung von Erdwärme im bayerischen Molassebecken und im Oberrheingraben. Durch die vorhandene Projektmanagement- und Kraftwerkskompetenz werden alle Wertschöpfungsstufen eines Tiefengeothermieprojektes besetzt.

 

Quelle: 23. November 2017, www.daldrup.eu

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.