Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Ventotec GmbH, Leer (opm) - Ventotec Unternehmensgruppe an Enercity verkauft

Die zur Stadtwerke Hannover gehörende enercity Erneuerbare GmbH hat die Übernahme der Ventotec Unternehmensgruppe, einem der größten deutschen Windparkprojektierer und Betriebsführer mit Sitz in Leer zum erfolgreich abgeschlossen.

Ventotec ist seit 20 Jahren im Windmarkt tätig und hat in diesem Zeitraum über eine Milliarde Euro in rund 430 Windanlagen mit rund 800 MW Leistung investiert. 1998 als klassischer Projektentwickler gestartet, projektierte das Unternehmen anfangs hauptsächlich für geschlossene Fonds erfolgreich Windenergieprojekte in ganz Deutschland. Dabei wurden die Vorhaben auf eigenes Risiko entwickelt und schlüsselfertig an die Fonds übergeben. Wurden EE-Projekte in der Anfangszeit noch jeweils für sich betrachtet, umgesetzt und finanziert, entwickelte die Unternehmensgruppe unter der Federführung des Eigentümers Helmer Stecker in den folgenden Jahren zunehmend größere Projekte und etablierte sich mit Investitionen im Milliarden-Bereich in der Spitzengruppe der größten deutschen Projektierer. Neben dem Kerngeschäft im Onshore-Bereich mit 50 Windparks und einer Gesamtleistung von mehr als 777 Megawatt konnte sich der Unternehmensverbund ebenso im Offshore-Segment mit 4 Projekten mit einer Nennleistung von ca. 1,1 Gigawatt erfolgreich etablieren.

Trotz der großen Erfolge blieb die eigentümergeführte Unternehmensgruppe seinen Wurzeln als mittelständisches Familienunternehmen treu. Die tiefgreifenden Umwälzungen im Windenergiemarkt - bedingt durch die fortschreitende Reform des EEG - führte in den letzten Jahren zu einem zunehmenden Kosten- und Konzentrationsdruck in der Branche, was letztlich auch die großen Akteure wie Ventotec zu strategischen Allianzen zwingt.

„Mit enercity haben wir einen Partner gefunden, der sehr gut zu uns passt.

Ich bin mir sicher, diesen Unternehmensteil an einen zuverlässigen Investor zu übergeben und dass enercity die Ventotec nachhaltig ausbauen und die Projekte erfolgreich weiterentwickeln wird“, äußert sich Ventotec-Gründer Helmer Stecker über die neue Entwicklung. Besonders am Herzen lag der Familie Stecker die Erhaltung der Arbeitsplätze am Standort Leer. Maßgeblichen Anteil an der Investorenfindung und der erfolgreichen Transaktion hat insbesondere auch das Bankhaus Metzler, welches den Prozess von Anfang an als exklusiver Financial Advisor auf Seite von Ventotec gesteuert hat.

Mit dem Erwerb der Ventotec-Gruppe mit Sitz in Leer übernimmt enercity rund

220 MW an bestehenden Windparks. Damit steigt die jährliche Stromerzeug aus Wind im Portfolio der enercity von derzeit rund 200 GWh auf über 560 GWh pro Jahr und wird nach Umsetzung der Projektpipeline in den nächsten Jahren auf deutlich über 1.000 GWh pro Jahr wachsen. Neben den Projekten übernimmt enercity auch die Betriebsführungsgesellschaft ITEC-International zu 100 Prozent, die derzeit für die Betriebsführung von Windparks mit insgesamt rund 740 MW Leistung verantwortlich ist.

„Mit dieser Übernahme kommen wir bei unserem Ziel, den Anteil der erneuerbaren Energien auf 50 Prozent zu erhöhen, einen deutlichen Schritt voran“, sagt enercity-Vorstandsvorsitzende Dr. Susanna Zapreva zur Ausweitung des zukünftigen Windgeschäfts. „Wir übernehmen aber nicht nur Windprojekte, sondern auch eine schlagkräftige Mannschaft, mit der wir für unsere zukünftigen Pläne sehr gut aufgestellt sind“, zeigt sich Zapreva zufrieden.

Ventotec Unternehmensgruppe

Die Ventotec Unternehmensgruppe gehört mit aktuell über 750 errichteten Megawatt und einem Investitionsvolumen von mehr als einer Milliarde  Euro zu den größten deutschen Projektierern und Komplettanbietern im Windenergiebereich. Dabei deckt die Unternehmensgruppe die ganze Leistungspalette ab: Von Projektkonzeption mit Grundlagenplanung und Genehmigung über Fertigstellung und Inbetriebnahme bis zum Vertrieb bzw.

Verkauf der Projekte.

Das technische und kaufmännische Management von bereits in Betrieb befindlichen Erneuerbare Energien-Projekten wird durch die zum Verbund gehörenden Betriebsführerin ITEC International GmbH abgedeckt. Das Unternehmen betreut z. Z. rund 740 MW – davon 90 % für externe Kunden.

Die Ventotec GmbH hat ihren Firmensitz im niedersächsischen Leer. 60 Mitarbeiter sind im Erneuerbare Energien-Bereich mit der Projektplanung und Finanzierung beschäftigt. Weitere 25 Mitarbeiter betreuen die bereits in Betrieb befindlichen Windenergieanlagen und sorgen für deren reibungslosen Betrieb.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Erneuerbare Energien-Projekten der Ventotec Unternehmensgruppe finden Sie auf der Website www.ventotec.de.

enercity - positive Energie

Unter der Dachmarke „enercity – positive energie“ bietet die Stadtwerke Hannover AG Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme sowie energienahe Dienstleistungen an. Mit einem Jahresumsatz von rund 2,3 Mrd. Euro gehört enercity zu den größten kommunalen Energieversorgern Deutschlands.

Ökologisches Handeln und der Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung sind integrale Bestandteile der enercity-Unternehmensstrategie. Bis zum Jahr 2020 wird enercity umfangreich in regenerative Energien wie Biomasse und Wind investieren, sodass alle Privathaushalte in Hannover mit selbsterzeugtem UmweltStrom versorgt werden können.

Quelle: 15. November 2017, www.ventotec.de

 

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.