Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

ABO Wind AG (opm) - Mehr als 1.800 Bürger beteiligen sich am Windpark Ahorn-Buch

- Die vier Windkraftanlagen gehen an Stadtwerke und lokale Bürgergesellschaft

- Kommune profitiert als Grundstückseigentümerin von Pachteinnahmen

- Musterbeispiel für lokale Bügerbeteiligung

ABO Wind hat den Windpark Ahorn-Buch an die Hellenstein SolarWind GmbH und eine lokale Bürgerenergiegesellschaft verkauft. Die Hellenstein SolarWind GmbH ist eine Erneuerbare-Energie-Tochter der Stadtwerke Heidenheim AG – Unternehmensgruppe. Sie übernimmt 75,1 Prozent des Windparks. Die Bürgerenergiegesellschaft, bestehend aus der Genossenschaft Energie + Umwelt und der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH, übernimmt 24,9 Prozent des Windparks. Damit werden mehr als 1.800 Bürgerinnen und Bürger aus der Region künftig Mitbetreiber des Windparks sein.

Die Gemeinde Ahorn profitiert als Flächeneigentümerin von den Pachteinnahmen. „Es ist wunderbar, dass wir regionale Käufer gefunden haben. Das macht unser Projekt zu einem Musterbeispiel für lokale Bürgerbeteiligung“, unterstreicht Projektleiterin Elisabeth Düthorn.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit den Partnern des Windparks zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur finanziellen Beteiligung an einem Windpark in der Region ermöglichen zu können. Ein besonderer Dank geht an unsere Kollegen der Genossenschaft Energie + Umwelt sowie an die Gemeinde Ahorn, welche die Bürgerbeteiligung überhaupt ermöglichte“, sagt Markus Pubantz, Geschäftsführer der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH.

Der Windpark ist bereits Ende Mai ans Netz gegangen – vier Monate früher als ursprünglich geplant. Jetzt liefern die vier Anlagen des Typs GE-2.75-120 mit einer Leistung von jeweils 2,75 Megawatt rechnerisch genug sauberen Strom für rund 7.850 Haushalte. „Sowohl die Bauarbeiten als auch die Zusammenarbeit mit den künftigen Betreibern lief absolut reibungslos“, betont Johannes Hertlein, der als kaufmännischer Projektleiter bei ABO Wind den Verkauf finalisiert hat. 

Quelle: 20. Juli 2017, www.abo-wind.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.