Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung German Pellets GmbH - German Pellets investiert in Wismar in neue Rundholzlinie

Pelletproduzent baut Rohstoffversorgung aus / Hohe Versorgungssicherheit und Qualität sichergestellt

Wismar, August 2012: Die German Pellets-Gruppe investiert in den Ausbau ihrer Rohstoffversorgung. In diesen Tagen geht am Standort in Wismar eine neue Rundholzaufbereitung in Betrieb. Vier Millionen Euro hat der Pelletproduzent investiert.

100 Tonnen Rundholz kann die neue Anlage stündlich entrinden und zerkleinern, rund 50 Tonnen hochwertige Holzpellets lassen sich daraus produzieren.

Die German Pellets-Gruppe stellt mit dem Bau der Rundholzaufbereitungsanlage in Wismar ihre Rohstoffversorgung auf eine breitere Basis. "Wir machen uns damit unabhängig von saisonalen Schwankungen in der Einschnitt-Tätigkeit der Sägeindustrie und können unsere Kunden jederzeit sicher mit hochwertigen Holzpellets versorgen", sagt Claudia Röhr, Sprecherin der German Pellets-Gruppe. Die in Wismar erzeugten Pellets finden vornehmlich im benachbarten Dänemark sowie auf dem wachsenden Privatmarkt in Norddeutschland Absatz.

Da Holzpellets in ganz Europa weiter an Bedeutung gewinnen, ist eine langfristige und breite Rohstoffverfügbarkeit von zentraler Bedeutung. Rohstoffe für die Pelletproduktion sind Säge- und Hobelspäne, Kappholz, Hackschnitzel sowie Rundholz. Die neue Rundholzaufbereitung entstand in unmittelbarer Nachbarschaft des bestehenden Pelletwerkes und ist über eine Förderbandanlage mit der Pelletproduktion verbunden. Herzstück der Rundholzaufbereitung ist ein Trommelhacker, der ganze Baumstämme zu Holzhackschnitzeln definierter Größe und Qualität zerkleinert. Die Stämme werden zuvor in einem Tunnel-Entrinder geschält. Mit dieser Art der Rohstoffaufbereitung sichert German Pellets zugleich auch eine gleichbleibend hohe Pelletqualität. "Insbesondere beim Einsatz in Kleinfeuerungsanlagen wird ein qualitativ hochwertiger Brennstoff ohne Rindenanteil benötigt", sagt Claudia Röhr.

Rundholz wird im Wismarer Werk von German Pellets bereits seit einigen Jahren zur Herstellung von Heizpellets und Tiereinstreuprodukten verarbeitet. Letztere werden von der Unternehmenstochter German Horse Pellets vermarktet. Die Nachfrage nach holzbasierter Einstreu für Pferde, Nutz- und Kleintiere ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen, sodass German Pellets dieses Segment in Wismar ausgebaut hat. Bei German Pellets wird ausschließlich Nadelholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern verwendet. Der Produktionsstandort Wismar wurde erst kürzlich PEFC-zertifiziert und garantiert damit eine nachhaltige Holzwirtschaft. Die aus Holzspänen gepressten Pellets verbrennen CO2-neutral und sind damit klimafreundlich. Sie sind unendlich verfügbar, weil der Rohstoff ständig nachwächst, und Holzpellets sind deutlich preiswerter als fossile Brennstoffe.

Weltweit wird von einem robusten Wachstum des Pelletmarktes ausgegangen. Angesichts wachsender Knappheit und steigender Preise für fossile Energien steigt die Nachfrage nach Holzpellets als Alternativ-Brennstoff. Dieser kommt nicht mehr nur in privaten Heizungen und Öfen zum Einsatz, sondern zunehmend auch in Industrie und Gewerbe, Kommunen und Wohnungswirtschaften sowie im Gesundheitswesen, um große Mengen Raum- und Prozesswärme zu erzeugen. Auch die Stromgewinnung aus Holzpellets gewinnt europaweit an Bedeutung. In Großbritannien, Skandinavien und Benelux werden ganze Kraftwerke auf den CO2-neutralen und umweltfreundlichen Brennstoff Holzpellets umgestellt.

Über German Pellets
Die German Pellets GmbH wurde 2005 in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) gegründet und hat sich zu einem der führenden Hersteller von Holzpellets in Deutschland und Europa entwickelt. German Pellets produziert an zwölf Standorten in Deutschland und Österreich Holzpellets sowie Produkte für die Tierhygiene. Die German Pellets-Gruppe beschäftigt rund 600 Mitarbeiter. Vom Werk in Wismar aus beliefert German Pellets neben Norddeutschland auch den skandinavischen Markt, Schwerpunkt Dänemark, sowie die Benelux-Staaten.

German Pellets GmbH
Ansprechpartner für die Presse: Claudia Röhr
T: 03841-30306-412
F: 03841-30306-9400
E: claudia.roehr@german-pellets.de
I: www.german-pellets.de


Quelle: 28. August 2012, www.german-pellets.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.