Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Nordex SE (opm) - Nordex erhält Auftrag über elf Turbinen vom Typ N117/3600 aus Norwegen

Die Nordex-Gruppe hat sich einen Folgeauftrag aus Norwegen gesichert. Für seinen Stamm-Kunden Midtfjellet Vindkraft AS liefert der Hersteller elf N117/3600-Turbinen für den Windpark Midtfjellet III auf der Insel Stord im Südwesten Norwegens. Die Lieferung und Installation der Anlagen soll ab Frühjahr 2018 erfolgen. Eigentürmer des Projekts ist das Joint Venture der Hamburger Aquila Capital sowie die lokalen Energieversorger und Kraftwerksbetreiber Fitjar Kraftlag SA, Østfold Energi Vind AS und Vardar Boreas AS. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service über zunächst fünf Jahre mit einer Verlängerungsoption von zwei weiteren fünf Jahren.

Midtfjellet III ist die Erweiterung der bereits von Nordex 2012 und 2013 errichteten Parks Midtfjellet I und II mit insgesamt 44 Anlagen und 110 MW. Ab 2018 erhöht sich die Anzahl der Anlagen am Standort auf insgesamt 55 Nordex-Turbinen mit dann 149,6 MW. Bei durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von 8,4 m/s werden allein die elf neuen N117/3600-Turbinen künftig über 138.800 MWh zusätzlichen sauberen Strom pro Jahr für die Kommune Fitjar erzeugen. Um die Geräuschemission des gesamten Windfelds zu reduzieren, stattet Nordex eine Anlage mit Serrations aus, das sind Bauteile zur Schallminimierung an den Blatthinterkanten.

„Midtfjellet I und II sind gemeinsam bis heute Norwegens größte Windparks mit sehr hohen Produktionszahlen. Der Standort ist aufgrund der perfekten Windverhältnisse sehr anspruchsvoll. Es ist ein klares Zeichen des Vertrauens in unser Team und unsere Anlagen, dass Midtfjellet Vindkraft AS uns nun auch für die zweite Erweiterung am Windstandort beauftragt“, sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Die Nordex-Gruppe im Profil

Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,9-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Quelle: 03. Juli 2017, www.nordex-online.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.