Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

EWE AG (opm) - EWE: E-Mobilität benötigt intelligente Konzepte

Neue regulatorische Rahmenrichtlinien erforderlich für Infrastrukturausbau

„Das Thema Elektromobilität nimmt Fahrt auf – umso wichtiger ist es jetzt, neue regulatorische Rahmenrichtlinien für den wirtschaftli-chen Ausbau festzulegen“, sagt EWE-Marktvorstand Michael Heidkamp. Er reagiert damit auf das heute veröffentlichte Statement der Bundesnetzagentur, dass auf Stromkunden aufgrund massiver Ausbaupläne für Elektromobilität neue Kosten zukommen.

„Ein dichtes Ladeinfrastrukturnetz ist essentiell, wenn es um die Attraktivität und Akzeptanz von Elektromobilität geht. Daher wird das bestehende Stromnetz weiter ausgebaut werden müssen“, teilt Heidkamp die Einschätzung der Bundesnetzagentur: „Um den Ausbau wirtschaftlich sinnvoll voranzutreiben, benötigt die Elektromobilität neue Grundlagen und intelligente Konzepte.“ 

Die E-Mobilitätsbranche arbeite bereits intensiv an massenfähigen Konzepten: Dabei gehe es insbesondere um die Steuerbarkeit von Ladevorgängen, um zusätzliche Lastspitzen im Netz zu vermeiden und Einspeisechancen zu nutzen, und um die Implementierung von Batteriekonzepten. Ziel sei es, die Ausbaukos-ten für den Verbraucher so gering wie möglich zu halten. „Am Ende müssen diese Anstrengungen auf einen fruchtbaren Boden fallen. Nur mit neuen, klar verbraucherorientierten Regulationsrichtlinien können wir die Elektromobilität auf die Überholspur bringen“, so Heidkamp weiter.

Hintergrund: 

Mit dem steten Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur verfügt EWE schon heute über das dichteste Ladenetz im Nordwesten. Auch in diesem Jahr wird EWE die Zahl seiner Stromtankstellen wieder verdoppeln und Ende 2017 über ein Netz von rund 240 Ladesäulen verfügen. Der Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur wird in Kooperation mit regionalen Partnern, wie z.B. Gemeinden, Landkreisen oder auch Lebensmitteleinzelhändlern umgesetzt. Neben dem Ausbau der Infrastruktur entwickelt EWE digitale Lösungen rund um das Thema Elektromobilität.

Quelle: 13. April 2017, www.ewe.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.