Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Phoenix Solar AG (opm) - Phoenix Solar sichert sich die vollständige Kontrolle ihrer Aktivitäten in Asia/Pacific

- Alle außenstehenden Anteile der Minderheitseigentümer erworben

- Der Schritt unterstreicht die wichtige Rolle der Region Asia/Pacific

- Weiteres Wachstum für 2017 und darüber hinaus erwartet

- Schwerpunkt auf den Märkten Singapur, Philippinen, Malaysia, Thailand und Australien

Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus hat alle außenstehenden Minderheitenanteile an der Phoenix Solar Pte Ltd erworben, ihrer Tochtergesellschaft in Singapur. Sie wurden von einer Gruppe ehemaliger Geschäftsführer dieser Tochter gehalten. Nach Umsetzung der Transaktion hält die Phoenix Solar AG 100 Prozent des dortigen Unternehmens und seiner Tochtergesellschaften. Die Parteien vereinbarten Stillschweigen über die Details dieser Vereinbarung. Damit ist Phoenix Solar Alleineigentümerin bei ihren sämtlichen operativ tätigen Konzerngesellschaften weltweit.

2006 war Phoenix Solar Pte Ltd in Singapur eine der ersten internationalen Tochtergesellschaften der Phoenix-Solar-Gruppe. Sie hat im lokalen Markt in Singapur eine führende Stellung bei kommerziell und industriell genutzten Dachanlagen inne und fungiert zugleich als Muttergesellschaft für die Phoenix Solar Sdn Bhd, Kuala Lumpur, Malaysia, und die Phoenix Solar Philippines Inc., Manila, Philippinen. Sie verantwortet außerdem die Aktivitäten in der gesamten Region Asia/Pacific, sowohl für kommerziell und industriell genutzte Dachanlagen als auch für Freiflächenanlagen im Kraftwerksmaßstab. Das 2016 neu aufgebaute Führungsteam schafft die Grundlagen für neuerliches, deutliches Geschäftswachstum unserer Vertriebsregion im Jahr 2017 und darüber hinaus. Dabei kommt auch der Eintritt in viel versprechende neue Märkte in Betracht wie Australien, Vietnam oder Indonesien.

Tim P. Ryan, der Vorstandsvorsitzende der Phoenix Solar AG, stellt dazu fest: "Wir sind ein global tätiges Unternehmen. Mit diesem Schritt verdeutlichen wir einmal mehr unser Ziel, in der Region Asia/Pacific nachhaltig profitabel zu wachsen. Wir haben dort bereits eine gute Geschäftsposition in diversen Einzelmärkten, die uns als Grundlage für die weitere Expansion dient. Dank unserer Reputation für die termin- und budgetgerechte Errichtung hochwertiger Photovoltaikkraftwerke erfahren wir eine solide Nachfrage nach unseren Leistungen. Die vollständige Kontrolle über die Führungsgesellschaft in der Region wird uns dort zusätzliche Impulse verleihen."

Über die Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken. Als Generalunternehmer für die Planung und Ausführung von Solarkraftwerken (EPC) legt Phoenix Solar besonderen Wert auf budget- und termingerechte Errichtung und Übergabe ertragsoptimierter Photovoltaik-Großanlagen. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten hat das Unternehmen seit seiner Gründung Anlagen mit einer Gesamtleistung von 800 MWp geplant und schlüsselfertig errichtet. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. www.phoenixsolar-group.com.

Quelle: 21. März 2017, www.phoenixsolar.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.