Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Athos Solar GmbH (opm) - INVESTITION IN DIE ZUKUNFT: ATHOS SOLAR STELLT ERSTE FREILAND-PHOTOVOLTAIKANLAGEN IM IRAN FERTIG

Die deutsche Athos Solar GmbH mit Sitz in Heidelberg hat zwei leistungsstarke Freiland-Photovoltaikanlagen als erster internationaler Investor im Iran installiert und in Betrieb genommen. Die beiden Solaranlagen in der Provinz Hamedan nahe der Hauptstadt Teheran sind mit einer Fläche von je zehn Hektar die ersten ihrer Größe im Iran überhaupt. Zusammen kommen sie auf eine Gesamtleistung von 14 Megawatt Peak (MWp) und markieren einen wichtigen Schritt im Auf- und Ausbau von erneuerbaren Energien im Iran. Die Investition von knapp 20 Millionen Euro wurde von Athos Solar zu 100 Prozent aus Eigenkapital finanziert. Anfang Februar wurden die Anlagen in Anwesenheit des deutschen Botschafters Michael Klor-Berchtold und des iranischen Energieministers Hamid Chitchian offiziell in Betrieb genommen.

Nur neun Monate benötigte Athos Solar ab der ersten Kontaktaufnahme zu dem iranischen Projektentwickler bis zur Fertigstellung der beiden Freilandanlagen. Und dies trotz der anspruchsvollen Logistik, die das Projekt einschloss: Der Großteil der Anlagen einschließlich der rund 40.000 Photovoltaikmodule von Canadian Solar musste in den Iran importiert werden. „Es sind die ersten großflächigen Solaranlagen, die nach Aufhebung der Sanktionen im Frühjahr 2016 im Iran erstellt wurden“, erklärt Christian Linder, Geschäftsführer von Athos Solar. „Initiiert haben das gemeinsame Projekt zwei Geschäftspartner aus dem Iran und England, die auch die Projektrechte entwickelt und an die neu gegründete gemeinsame Holding veräußert haben. Wir haben das Projekt zusammen mit unseren bewährten Partnern aus Deutschland realisiert und sowohl für vorbereitende Grundstücksarbeiten wie auch für die Elektroarbeiten Firmen aus dem Iran beauftragt.“ Die Zusammenarbeit mit den iranischen Behörden und Partnern verlief reibungslos und äußerst kooperativ. „Es herrscht spürbar eine große Offenheit und großes Interesse für diese Art der Energieerzeugung“, so Linder. „Unsere Solaranlagen sind auch eine Investition in die Zukunft der Energieversorgung des Irans. Regenerative Energie wird dabei auch im Iran eine zunehmend wichtige Rolle spielen.“

Finanzierung komplett aus Eigenkapital

Die Kosten von knapp 20 Millionen Euro für den Bau der Solaranlagen finanzierte Athos Solar als Investor komplett aus Eigenkapital: „Das ist der einzige Weg, wie sich solche Projekte im Iran momentan realisieren lassen. Eine Finanzierung über Banken ist derzeit noch nicht möglich; schon der Zahlungsverkehr ist eine tägliche Herausforderung“, erklärt Christian Linder, Geschäftsführer von Athos Solar. „Unser Vorteil ist in dieser Hinsicht, dass wir über ausreichend Eigenkapital verfügen, das es uns ermöglicht, selbst ins Risiko zu gehen und solche Großprojekte auch kurzfristig umzusetzen.“

Die Anlagen sind zugleich das erste Projekt, das Athos Solar im Nahen und Mittleren Osten umsetzt. Dabei kommt den Heidelbergern ihre langjährige Expertise im Bau von leistungsstarken Freilandanlagen zugute. So entsprechen die Richtlinien und Standards – wie zum Beispiel die Umweltprüfung – denen in Europa. „Für uns war das Projekt zwar geographisch Neuland, von den Rahmenbedingungen her aber kein Schritt ins Unbekannte“, so Linder. Weitere Projekte im Iran und anderen Ländern der Region sind nach den guten Erfahrungen mit den beiden Anlagen in Hamedan in Planung, vorausgesetzt, die politischen Rahmenbedingungen bleiben stabil.

Über Athos Solar

Die Athos Solar GmbH mit Sitz in Heidelberg ist ein mittelständischer Projektentwickler und Investor von großflächigen Freiland-Photovoltaikanlagen. Als Partner der Weidenhammer-Gruppe-Heidelberg verfügt Athos Solar über einen festen Investor und erstellt die Anlagen zunächst in Eigenregie oder auch in enger Abstimmung mit Endinvestoren. Dabei verantwortet Athos Solar von der Auswahl der optimalen Investmentgröße über die vorteilhafteste Strukturierung des Investments bis zum schlüsselfertigen Bau der Photovoltaikanlage alle Schritte. Weitere Informationen im Internet unter www.athos-solar.de.

Quelle: 22. Februar 2017, www.athos-solar.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.