Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Phoenix Solar AG (opm) - Phoenix Solar. Drei Photovoltaik-Projekte mit Global Leading RES Awards ausgezeichnet

- Photovoltaik Pionier Phoenix Solar erbringt unverändert Spitzenleistungen

- First-Mover-Auszeichnung für Photovoltaik-Kraftwerke in Saudi-Arabien und der Türkei

- Das Photovoltaiksystem der Neuen Messe München unter die "Largest Projects" aufgenommen

Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus erhielt Global Leading RES Awards für drei ihrer Projekte.

In der Kategorie "First Mover" wurden ausgezeichnet: die Photovoltaiksysteme KAPSARC I und II, 2012 und 2104 als erste Freiflächenanlagen im Kraftwerksmaßstab in Saudi-Arabien für den Kunden Saudi Aramco gebaut, sowie das 9,1 MWp-Photovoltaik-Kraftwerk Solentegre (Inbetriebnahme 2016), das erste voll lizenzierte und daher auch die derzeit größte Anlage in der Türkei. In die Reihe der "Largest Projects" wurde das Photovoltaiksystem der Neuen Messe München aufgenommen, bei Fertigstellung durch Phoenix Solar im Jahr 2002 war sie die größte kommerziell genutzte Aufdachanlage weltweit.

Erstmals hat das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) gemeinsam mit EuPD Reserach, der Initiative Joint Forces for Solar (JF4S) und der International Battery & Energy Storage Alliance (IBESA) außerordentliche Leistungen auf den Gebieten der Photovoltaik (PV) und der Energiespeicherung (EES) zertifiziert. Mehr als 300 Projekte aus aller Welt bewarben sich um die Global Leading RES Awards. Von Australien bis Deutschland und von Tadschikistan bis Indien reicht das Spektrum der 46 Preisträger, die eine internationale Expertenjury in den fünf Kategorien First Mover, Tech Driver, Innovative Application, Unique Location und Largest Project auszeichnete.

"Jedes Jahr werden Tausende von PV- und EES-Projekten umgesetzt. In dieser Fülle nimmt man die herausragenden Leistungen kaum mehr wahr," stellte Leo Ganz fest, Partner und Head of Key Account Management and Markets beim DCTI. "Daher halten wir es für wichtig, den Branchenpionieren Anerkennung zu erweisen und so das Vertrauen am Markt und bei Interessengruppen zu stärken," fügte Ganz hinzu.

Tim P. Ryan, der Vorstandsvorsitzende der Phoenix Solar AG, betonte: "Unser Unternehmen wurde 1999 gegründet und ging damals aus einer Genossenschaft hervor, die bis in die frühen neunziger Jahre zurückdatiert. Auf diese Position als einer der echten Pioniere der weltweiten Solarbranche waren und sind wir stolz. Die Verleihung dreier Global Leading RES Awards bestätigt uns, dass wir an Schwung nichts eingebüßt haben und dass wir weiterhin bei unserer Ingenieur- und unserer Anlagenleistung hervorragende Ergebnisse vorweisen können. Wir bedanken uns vor allem bei unseren Kunden, die unsere Fähigkeit schätzen, ihnen hoch leistungsfähige PV-Systeme termin- und budgetgerecht zu erstellen, und die es uns ermöglichen, Projekte zu planen und zu errichten, deren hohe Qualität weithin von sich reden macht."

Über das Deutsche CleanTech Institut (DCTI)

Das DCTI ist eines der weltweit führenden Institute, das den Diffusionsprozess für innovative Umwelttechnologien vorantreibt, das Bewusstsein für deren ökologische und ökonomische Vorteile schafft sowie die daraus entstehenden Märkte mitentwickelt und unterstützt. Durch die neutrale und objektive Bewertung und Auszeichnung herausragender Produkte, Lösungen, Projekte und Unternehmen schafft es Transparenz, Verständnis, Überzeugung und Begeisterung. Mit seiner Studien- und Publikationsreihe sorgt das DCTI für die Aufklärung der relevanten Zielgruppen, unterstützt CleanTech Unternehmen mit seinem Wissen und Netzwerk bei der Marktentwicklung und -Erschließung. DCTI arbeitet ausschließlich faktenbasiert und objektiv, betreibt keinerlei Lobbyismus und ist wirtschaftlich und politisch unabhängig.

Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken. Als Generalunternehmer für die Planung und Ausführung von Solarkraftwerken (EPC) legt Phoenix Solar besonderen Wert auf budget- und termingerechte Errichtung und Übergabe ertragsoptimierter Photovoltaik-Großanlagen. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten hat das Unternehmen seit seiner Gründung Anlagen mit einer Gesamtleistung von 800 MWp geplant und schlüsselfertig errichtet. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. www.phoenixsolar-group.com.

Quelle: 27. Januar 2017, www.phoenixsolar.us

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.