Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Tipps zum Energiesparen

Nachstehend finden Sie einen redaktionellen Auszug aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Dezember 2016. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.

Das ganze Jahr über wird Energie benötigt, sei es in Form von Strom oder Wärme. Oftmals wird jedoch mehr Energie verbraucht als benötigt. Gerade kleine Dinge können den Energieverbrauch ansteigen lassen was nicht nur den Geldbeutel belastet, sondern auch die Umwelt. Nachfolgend ein paar wenige von vielen Tipps zum Energiesparen.

Unnötig Strom wird verbraucht, wenn sich Geräte im Stand-by-Modus befinden. Das bedeutet, dass das Gerät zwar abgeschaltet, aber dennoch mit dem Stromnetz verbunden ist und dadurch Energie zieht. Am besten ist es daher den Aus-Knopf des Gerätes zu betätigen oder eine Steckdosenleiste zu verwenden bei der gleich mehrere Geräte vom Netz genommen werden.

Auch Ladegeräte, z. B. für Mobiltelefone oder elektrische Zahnbürsten, sollten vom Netz genommen werden, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

Beim Wäsche waschen kann ebenso Energie gespart werden. Am effizientesten arbeitet eine voll beladene Maschine. Zudem sollte auf zu heißes waschen verzichtet werden. Insbesondere bei Kochwäsche ist das 60-Grad-Waschprogramm ausreichend und spart zudem bis zu 40 Prozent Strom gegenüber einer 95 Grad Wäsche.

Tauscht man Glüh- oder Halogenlampen gegen Energiespar- oder LED Lampen aus, können in einem Zwei-Personen-Haushalt um die 80 Euro Stromkosten im Jahr gespart werden.

Wird gekocht, sollte der Topf oder die Pfanne mit einem Deckel geschlossen sein. Dadurch kann auf einer niedrigeren Stufe gegart werden, was wiederum Strom spart. Ein weiterer Tipp ist die Töpfe und Pfannen passend zur Herdplatte zu nehmen. Bis zu 20 Prozent der Wärme kann verloren gehen, wenn die Platte größer als der Topf ist. Was wiederum bedeutet, dass mehr Strom als benötigt verbraucht wird.

Sollten neue Elektrogeräte angeschafft werden, ist es empfehlenswert auf die Energieeffizienz zu achten.

Mehr Informationen unter: http://www.bmub.bund.de/themen/klima-energie/energieeffizienz/foerdermittel-beratung/energiespartipps/stromspartipps/

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Dezember 2016.