Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

juwi AG (opm) - PROJEKTERFOLGE FÜR JUWI IN SÜDAFRIKA

Die Südafrika-Tochter des rheinland-pfälzischen Entwicklers von Wind- und Photovoltaikprojekten juwi hat in Südafrika das größte Einzelprojekt der Firmengeschichte offiziell eingeweiht. Im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft übergab das Unternehmen den 86 Megawatt starken Mulilo Sonnedix Prieska PV Park offiziell an den künftigen Betreiber. Auch im wachsenden PV-Dachsegment setzt juwi Akzente: Im Johannesburger Stadtteil Northgate installierte das Unternehmen eine leistungsstarke PV-Anlage auf einer Shopping Mall.

„Wir freuen uns, das größte Projekt der Firmengeschichte nach 14-monatiger Bauzeit pünktlich an Sonnedix übergeben zu können“, sagte Greg Austin, Geschäftsführer der juwi-Niederlassung in Südafrika, bei der feierlichen Einweihung.

Auch nach der Übergabe übernimmt juwi Verantwortung. Das Tochterunternehmen mit Sitz in Kapstadt übernimmt die technische Betriebsführung für das 125 Hektar große Sonnenkraftwerk rund 50 Kilometer südwestlich des Städtchens Prieska.

Ein Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Photovoltaik in Südafrika ist der niedrige Stromerzeugungspreis. Mit Erzeugungskosten von rund vier Eurocent ist Sonnenstrom wirtschaftlich absolut konkurrenzfähig und bereits günstiger als Strom aus Kohlekraftwerken. Die kurze Bauzeit bis zur Inbetriebnahme garantiert zudem das schnelle Bereitstellen von Erzeugungskapazität.

Das Stromnetz ist und bleibt die Achillesferse des Landes. Immer mehr Unternehmen setzen daher auf solare Eigenstromversorgung. „Wir erleben seit geraumer Zeit eine steigende Nachfrage von Unternehmen nach PV-Dachlösungen“, so Austin weiter. „Das Potenzial ist beachtlich. juwi verfügt über enormes Know-how in diesem Segment und partizipiert am wachsenden Markt für große Dachanlagen.“

Erst kürzlich nahm das Unternehmen auf dem Dach einer Shopping Mall im Norden Johannesburgs eine große PV-Anlage zur Eigenstromversorgung in Betrieb. Nicht weniger als 9.600 Dünnschicht-Module liegen fest montiert auf den Dächern des Gebäudekomplexes sowie auf benachbarten Carports. Die installierte Leistung beträgt 1.056 Kilowatt, die in Anspruch genommene Dachfläche 13.413 Quadratmeter. 16 Wechselrichter gehören ebenfalls zu der Anlage.

Der Auftraggeber ist ein Immobilienverwaltungsunternehmen. Mit demselben Kunden plant juwi derzeit ein zweites Projekt: Baustart für die ebenfalls rund ein Megawatt leistungsstarke Dachanlage auf einem Einkaufszentrum in Pretoria ist Anfang 2017.

Quelle: 15. November 2016, www.juwi.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.