Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Daldrup & Söhne AG (opm) - Hauptbetriebsplanzulassung für Geothermiekraftwerk Landau verlängert

- Wiederinbetriebnahme des Geothermiekraftwerks Landau greifbar
- Prognose Geschäftsjahr 2016 bestätigt

Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) hat der geo x GmbH als Betreiberin des Geothermiekraftwerkes Landau die Hauptbetriebsplanzulassung am 28. Juli 2016 verlängert. Die Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572), Bohrtechnik- und Geothermiespezialist, ist an deren Muttergesellschaft, der Geysir Europe GmbH, zu 75,01 % beteiligt. Das LGB wird die Wiederinbetriebnahme des Kraftwerks zur Stromerzeugung genehmigen, sobald abschließende Arbeiten beendet sind und die entsprechenden Abnahmen und Dokumentationen gemäß Sonderbetriebsplan vorliegen. Die Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten sind seitens der geo x größtenteils abgeschlossen. Eine Prüfung, speziell der in Zusammenarbeit mit dem TÜV-Süd neu verbauten, hochmodernen sicherheitstechnischen Komponenten durch die zuständige Genehmigungsbehörde, steht bevor. Die Daldrup & Söhne AG rechnet damit, nach einer Testphase den Regelbetrieb aufzunehmen.

Der Vorstandsvorsitzende der Daldrup & Söhne AG, Josef Daldrup, zeigt sich erleichtert und optimistisch: „Wir haben nun für die Wiederaufnahme des Betriebs endlich Rechts- und Planungssicherheit und wissen was noch erledigt werden muss, um wie unser Nachbarkraftwerk Insheim baldmöglichst erneuerbaren Grundlaststrom zu erzeugen.“

Der bisherige Geschäftsverlauf im Jahr 2016 im Konzern gestaltet sich über alle vier Geschäftsbereiche der Daldrup & Söhne AG positiv. Das Bohrgeschäft ist gut ausgelastet und die Nachfrage nach Bohrdienstleistungen in der tiefen Geothermie in Mitteleuropa steigt. In Deutschland wirken sich insbesondere die wieder gewonnene Investitions- und Planungssicherheit durch das EEG 2017 mit stabilen Fördersätzen und einer Degression erst ab 2021 für die tiefe Geothermie sowie das Marktanreizprogramm (MAP) mit erhöhten Investitionskostenzuschüssen für die oberflächennahe Geothermie aus. Vor diesem Hintergrund bestätigt das Unternehmen seine Prognose 2016 mit einer Gesamtleistung in Höhe von 33 Millionen Euro und einer EBIT-Marge zwischen 2 % und 5 %.

Über die Daldrup & Söhne AG

Die Daldrup & Söhne AG (ISIN: DE0007830572, WKN: 783057) mit einer Unternehmenshistorie von mehr als 60 Jahren ist ein spezialisierter Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen und ist unter den führenden Unternehmen in Deutschland positioniert. Die Tätigkeit gliedert sich in die Geschäftsbereiche Geothermie, Rohstoffe & Exploration, Wassergewinnung sowie Environment, Development & Services (EDS). Im Geschäftsbereich Geothermie werden Bohrdienstleistungen sowohl für die oberflächennahe Geothermie (insbesondere Erdwärmesonden für Wärmepumpen), aber vor allem auch Bohrdienstleistungen für die Tiefengeothermie von bis zu 6.000 m erbracht, um die so zugängliche Erdwärme für die Strom- und/oder Wärmegewinnung zu nutzen. Im Geschäfts¬bereich Rohstoffe und Exploration dienen die von der Daldrup & Söhne AG durchgeführten Bohrungen der Exploration und dem Aufschluss der Lagerstätten fossiler Energieträger (insbesondere Steinkohle und Gas) sowie mineralischer Rohstoffe und Erze (z.B. Kupfer und Gold). Der Geschäftsbereich Wassergewinnung umfasst den Brunnenbau zur Gewinnung von Trink-, Brauch-, Heil-, Mineral-, Kesselspeise- oder Kühlwasser sowie Thermalsole. Der Geschäftsbereich Environment, Development & Services (EDS) umfasst spezielle umwelttechnische Dienstleistungen wie etwa die hydraulische Sanierung von kontaminierten Standorten, die Errichtung von Gas-Absaugbrunnen zur Gewinnung von Deponiegas, die Erstellung von Grundwassergüte-Messstellen oder die Errichtung von Wasserreinigungsanlagen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an der Geysir Europe GmbH verfügt die Daldrup-Gruppe zusätzlich über eigene Erlaubnisfelder zur Aufsuchung von Erdwärme im bayerischen Molassebecken und im Oberrheingraben. Durch die vorhandene Projektmanagement- und Kraftwerkskompetenz werden alle Wertschöpfungsstufen eines Tiefgeothermieprojektes besetzt.

Die Aktien der Daldrup & Söhne AG sind im Entry Standard (Teilsegment des Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse) notiert.

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika („USA“), Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Quelle: 29. August 2016, www.daldrup.eu



Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.