Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung German Pellets GmbH - Land Sachsen verdoppelt Förderung für Pelletheizungen

Beim Einbau einer Pelletheizung können Sanierer ab sofort 5.000 Euro Fördermittel kassieren und in Zukunft bis zu 50 Prozent Heizkosten sparen.

Gute Nachricht für Heizungsmodernisierer in Sachsen. Der Freistaat fördert ab sofort den Einbau von Pelletheizungen mit mindestens 2.500 Euro. Damit verdoppelt Sachsen die Fördermittel des Bundes. Denn auch von der Bundesregierung erhalten Heizungssanierer beim Einbau eines Pelletkessels mit Pufferspeicher 2.500 Euro, zusammen also 5.000 Euro Förderung.

Der Einbau einer Pelletheizung ist in Sachsen damit so günstig wie noch nie zuvor. Neben der doppelten Förderung liegt der Preisvorteil von Holzpellets im Vergleich zu Öl oder Gas auf Rekordhoch. Aktuell sind Holzpellets nur etwa halb so teuer wie Heizöl und je nach Region 30 bis 40 Prozent günstiger als Erdgas. "Holzpellets tragen also dazu bei, die Heizkosten erheblich zu senken", sagt German Pellets-Sprecherin Claudia Röhr. Mit der doppelten Förderung kostet den Verbraucher eine moderne Pelletheizung dabei nicht einmal mehr als eine konventionelle Heizung. German Pellets rät deshalb, sich jetzt rasch für eine Umrüstung zu entscheiden. Die zusätzliche Förderung des Landes Sachsen gilt noch bis zum 30. September dieses Jahres. Laut Sächsischer Energieagentur (Saena) wird die Errichtung von Pelletheizungen ab 5 kW bis einschließlich 100 kW Nennleistung gefördert. Förderfähig sind ausschließlich Anlagen in Bestandsgebäuden - sowohl von Privatpersonen als auch von kleinen und mittleren Unternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen. Anträge sind bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) einzureichen.

Holzpellets gelten als ein Brennstoff der Zukunft: nachwachsend, CO2-neutral, heimisch und preisstabil. German Pellets als größter Holzpelletproduzent Europas mit insgesamt 18 Produktionsstandorten betreibt auch zwei Werke in Sachsen, in Torgau und Löbau. "Von hier aus versorgen wir die stark wachsenden Märkte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin-Brandenburg und Nordbayern", sagt Sprecherin Claudia Röhr. Deutschlandweit gibt es rund eine viertel Million Pelletheizungen und -öfen, Tendenz steigend.

Hintergrund:
Holzpellets sind kleine zylindrische Presslinge, die aus getrockneten Sägespänen - ohne chemische Zusätze - zusammengepresst werden. Sie werden in speziell entwickelten, modernen Pelletzentralheizungen und -öfen verfeuert. Auch in Kraftwerken werden Holzpellets eingesetzt, zur Erzeugung von grünem Strom und Fernwärme.

German Pellets GmbH
Ansprechpartner für die Presse: Claudia Röhr
T: 03841-30306-412
F: 03841-30306-9400
E: claudia.roehr@german-pellets.de
I: www.german-pellets.de


Quelle: 02. Mai 2012, www.german-pellets.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.