Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung UmweltBank - UmweltBank bietet den Genußschein "saferay 2012 Solarpark Senftenberg" an

Die UmweltBank hat den börsenfähigen Genußschein saferay 2012 Solarpark Senftenberg der Emittentin "saferay Europe GmbH" im Volumen von 12 Mio. Euro übernommen und bietet das Wertpapier exklusiv zum Kauf an. Die Emittentin des Genußscheins ist ein Unternehmen der saferay-Gruppe, Berlin, welche seit Mitte 2010 Photovoltaik-Großkraftwerke plant und errichtet. Die saferay-Gruppe entstand als Ausgründung eines führenden Solarzellenherstellers, dessen Kraftwerkssparte das Gründungsteam der saferay innerhalb von etwas mehr als zwei Jahren zum weltweit größten Errichter von Photovoltaikanlagen aufgebaut hatte. Der Genußschein ist mit einem festen Nominalzins von 5,5 % p.a. und einer Laufzeit von 9 Jahren und 9 Monaten ausgestattet.

Das mit dem Solargenußschein der saferay Europe GmbH finanzierte Portfolio besteht aus Photovoltaikanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 54,3 MWp auf einem ehemaligen Tagebaugebiet am sonnenreichen Standort Senftenberg im südöstlichen Brandenburg. Die Photovoltaikanlagen sind Teil des weltweit größten zusammenhängenden Solarkomplexes auf einer Gesamtfläche von 204 ha und einer Gesamtleistung von rund 164 MWp. Die Photovoltaikanlagen produzieren bereits seit 2011 umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Bei den Photovoltaikanlagen kommen zertifizierte Module der Firma Canadian Solar Inc. sowie Wechselrichter des Herstellers Schneider Electric zum Einsatz.

Die Gestehungskosten der Photovoltaikanlagen beziffert die saferay Europe GmbH auf insgesamt 108,7 Mio. Euro, von denen rund 90,1 Mio. Euro langfristig fremdfinanziert sind.

Die Planung und Errichtung der Photovoltaikanlagen fand unter Berücksichtigung naturschutzrechtlicher Belange statt. Die Photovoltaik-Modulreihen sind in großzügige Wind- und Grünschutzstreifen eingebettet, die sich als Lebensraum für Vögel und andere Tierarten entwickeln können. Solare Großkraftwerke wie die Anlagen in Senftenberg spielen eine wichtige Rolle für die Deckung des Energiebedarfs in Deutschland und beschleunigen die angestrebte Energiewende.

Um einen Teil des gebundenen Eigenkapitals für weitere Projekte wieder freizusetzen, hat die saferay Europe GmbH bei der UmweltBank eine Zwischenfinanzierung aufgenommen. Diese Zwischenfinanzierung wird mit dem Genußschein abgelöst. Die Mittel aus der Zwischenfinanzierung bzw. der Genußscheinemission über nominal 12.000.000,- Euro wurden und werden von der Emittentin als Gesellschafterdarlehen an sechs Projektgesellschaften aus der saferay-Gruppe weitergereicht, die jeweils ein Teilstück der Photovoltaikanlagen in Senftenberg betreiben. Die Rückzahlung der Darlehen erfolgt am 31.12.2021. Die Emittentin erzielt Erträge aus den Zinszahlungen der von ihr vergebenen Darlehen. Die zu erwartenden Zinserträge belaufen sich auf rund 0,91 Mio. Euro p.a.

Eine Besonderheit dieses Genußscheins sind die von der Emittentin den Genußscheingläubigern gestellten Projektsicherheiten im Rang nach den fremdfinanzierenden Banken, die von der emissionsbegleitenden UmweltBank treuhänderisch gehalten werden. Zusätzlich sind die GmbH- bzw. Kommanditanteile der sechs Projektgesellschaften verpfändet. Die UmweltBank hat die Emission vollständig übernommen und bietet ihren Kunden den Genußschein, der gebührenfrei im Depot verwahrt wird, ab einem Betrag von 2.500 Euro exklusiv zum Kauf an.

Der angebotene Genußschein mit der WKN A1J SEU / ISIN DE000A1JSEU9 ist als festverzinsliches Wertpapier wie folgt ausgestattet:

Nominalzins / Laufzeit: 5,5 % p.a. fest (01.04.2012 bis 31.12.2021), die Zinszahlungen erfolgen jeweils am 31. Januar des Folgejahres

Rückzahlungstermin: 31.01.2022 zum Nennbetrag

Verkaufskurs: 100,37 % anfänglich, jeweils aktuelle Kurse im Internet unter www.umweltbank.de/saferay

Emissionsrendite: 5,45 % p.a.

Gebühren: 1 % Verkaufsprovision

Mindestbetrag: 2.500,- Euro, höhere Beträge müssen durch 500 teilbar sein

Handelbarkeit: Die Genußscheine können über den hausinternen Telefonhandel der UmweltBank gehandelt werden. Die UmweltBank nimmt eine vermittelnde Funktion zwischen Käufer und Verkäufer ein. Insofern ist die Handelbarkeit eingeschränkt.

Verwahrung: gebührenfrei im UmweltPlus-Depot der UmweltBank

Chancen-Risiko-Profil: Risikoklasse 3 auf einer Skala von 0 bis 5, d.h. wachstumsorientierte Anlagestrategie, höheren Ertragserwartungen stehen höhere Risiken gegenüber; Totalverlust weniger wahrscheinlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umweltbank.de/saferay.

Die 1997 in Nürnberg gegründete UmweltBank ist bundesweit als Berater- und Förderbank für den Umweltbereich tätig. Sie bietet attraktiv verzinste ökologische Geld- und Kapitalanlagen an, und vergibt zinsgünstige Förderdarlehen an innovative Umweltprojekte. Ein unabhängiger Umweltrat prüft die ethisch-ökologische Mittelverwendung und die CO2-Bilanz der grünen Beraterbank. Die Aktien der UmweltBank sind im Freiverkehr der Frankfurter Börse notiert und befinden sich zu 85 Prozent überwiegend im Streubesitz von Kunden der UmweltBank.

Ansprechpartner:
UmweltBank AG, Abt. Kommunikation, Laufertorgraben 6, 90489 Nürnberg,
Alexander Stark, Tel.: 0911 / 53 08 - 265, Fax: 0911 / 53 08 - 269
E-Mail: kommunikation@umweltbank.de, www.umweltbank.de


Quelle: 30. März 2012, www.umweltbank.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.