Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung gwp germanwindpower GmbH - gwp germanwindpower geht Joint Venture mit einem Unternehmen der DSG Gruppe ein

Die elektrotechnische Infrastrukturtechnik ist einer der wichtigsten Aspekte der Windkraft-Projektentwicklung. Hierbei entscheiden die vorhandene Kompetenz der Verantwortlichen und das Equipment über die richtige Einschätzung hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der geplanten Windräder. "Diese Technik ist der Dreh- und Angelpunkt, da nur mit ihr ermittelt werden kann, ob auf der entsprechenden Narbenhöhe des Windrads auch wirklich optimale Verhältnisse herrschen und was aus den erstellten Daten abgeleitet werden muss", sagt Windkraftexperte Erhard Schlüter, Managing Director bei der gwp germanwindpower.

gwp hat sich auf die Entwicklung von Flächen spezialisiert, also darauf, aus ungenutzten Flächen Bauland für Windparks zu entwickeln. Um die Effizienz bei der Entwicklung dieser Projekte zu erhöhen, ist gwp ein Joint Venture mit der auf den technischen Bereich spezialisierten belgischen RELEC b.v.b.a., einem Tochterunternehmen der ebenfalls in Antwerpen ansässigen Energie-Unternehmung DSG-Gruppe, eingegangen. Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem beide Gesellschaften 50 Prozent der Aktien halten, heißt ADNOVUMRELEC b.v.b.a. und wird für gwp alle erforderlichen elektrotechnische Infrastrukturarbeiten erledigen. Zunächst sollen dabei einige Projekte in Polen aus dem jetzigen Vorstadium "almost ready to build" in die Phase "ready to build" weiterentwickelt werden, um so einen schnellen Abverkauf der Bauflächen zu ermöglichen.

"Für den Global Invest Fonds als Kapitalgeber von gwp ist diese Entwicklung sowie das Joint Venture eine gute Sache, da der Abwicklungsprozess dadurch beschleunigt wird und es so zu einer noch schnelleren Rückführung des Investitionskapitals der Anleger kommen kann", erklärt Helge Quehl von Global Invest die Vorteile für die Anleger. Derzeit investiert der Fonds Global Invest Windpark Opportunity 1 sowohl in eine Projektentwicklungstochter der gwp in Polen wie auch in das Mutterunternehmen. Die Anleger profitieren damit direkt von der Wertentwicklung der Projekte und können zudem auf die Sicherheiten des wachstumsstarken Windkraft-Projektentwicklers gwp vertrauen.

Dies bestätigt auch der Aufsichtsratsvorsitzende der gwp, Dr. Helmut Peter Kahlert: "Je mehr Bereiche wir bei den von uns umgesetzten Windpark-Projektentwicklungen durch eigene Manpower oder eben durch gemeinsame Unternehmungen abdecken, um so effizienter ist die Umsetzung und damit die Höhe des erzielbaren Gewinns." Derzeit ist der Fonds Global Invest Windpark Opportunity 1 noch in der Platzierung. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich.

Die gwp germanwindpower GmbH mit Sitz in Berlin ist ein in 2009 gegründetes Unternehmen innerhalb der seit 2004 aktiven ADNOVUMGroup. gwp befasst sich mit der Entwicklung von Windparks bis zum Status RTB (ready to build), also der Baureife. Sie verfügt über exzellentes know how sowie einen Stab erfahrener Mitarbeiter, die innerhalb der ADNOVUMGroup bereits erfolgreich Windparkprojekte, u. a. in Brasilien und Italien, entwickelt und veräußert haben. Derzeit liegt der Fokus der Aktivitäten in Polen, Italien und der Türkei; alle drei genannten Länder begünstigen den Aufbau der Windkraft außerordentlich. In Polen, wo insgesamt Flächen bis zu 1.000 MW (Megawatt) entwickelt werden, erwartet gwp die ersten bis RTB entwickelten Windparks für das Jahr 2012

Herausgeber:
gwp germanwindpower GmbH
Office Berlin - Rauchstraße 11
10787 Berlin
Tel. +49 (0)30 264 705 17
www.germanwindpower.eu

Presseanfragen an:
CAPISOL Capital Market Solutions GmbH
Tel.: (+49) 30 327 65797
E-Mail: redaktion@capisol.com
www.capisol.com


Quelle: 28. März 2012, www.germanwindpower.eu

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.