Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung Neitzel & Cie. - Drohende EEG-Kürzungs-Pläne berücksichtigt - Solarenergie 3 Deutschland weiter auf Erfolgskurs

Der Mitte Januar erfolgreich in den Vertrieb gestartete dritte deutsche Solarfonds aus dem Hause Neitzel & Cie, der Solarenergie 3 Deutschland, wurde auf Grund der drastischen EEG-Kürzungspläne der Bundesminister Röttgen und Rösler neu kalkuliert und angepasst. "Angedrohte Kürzungspläne bei den Einspeisevergütungen von bis zu 30 % per 9. März bzw. 1. April 2012 führten dazu, dass wir unverzüglich Gespräche mit unseren Generalübernehmern aufgenommen haben, um entsprechende Kaufpreisreduzierungen für unsere PV-Anlagen, für die wir ein einseitiges Kaufrecht aber keine Abnahmeverpflichtung haben, zu erreichen", so Bernd Neitzel, geschäftsführender Gesellschafter des in Hamburg ansässigen Emissionshauses Neitzel & Cie.

Dabei wurde das ursprünglich geplante Fondsvolumen von 15 Mio. € abgeschmolzen auf mindestens 6,75 Mio. € (unter Beibehalt der bedingten Erhöhungsreserve) - den Betrag, zu dem sicher ist, dass die Anlagen bereits fertig gestellt worden sind bzw. zum 1. April noch fertig gestellt werden. Von der ursprünglich vor Kürzungsplänen prognostizierten anfänglichen Auszahlung von 7,0 % p.a. können auf Basis dieser ganz aktuellen Grundkalkulation noch immer stattliche 6,5 % p.a. - steigend auf 7,5 % p.a. - in unverändert zehn Jahren Fondslaufzeit dargestellt werden - ein nach wie vor attraktives Beteiligungsangebot bei unverändert gültigen 20 Jahren Einnahmensicherheit nach EEG.

Transparenz, Aktualität und Verlässlichkeit
Neitzel & Cie. war bei der aktuellen Anpassung der Fondsrechnung gleich nach Bekanntgabe der Kürzungspläne, die derzeit in den Gremien von Bundestag und Bundesrat beraten werden, insbesondere wichtig, ein für Fondszeichner und Vertriebspartner unverändert aktuelles und faires Beteiligungsangebot zu offerieren, so dass jeder Anleger transparent und verläßlich genau weiß, was er mindestens aus Solarenergie 3 Deutschland erwarten kann. Um auf die nur geringfügig angepasste hohe Auszahlung von anfänglich 6,5 % zu kommen, hat das Emissionshaus auch eigene Fonds-Nebenkosten gekürzt und verzichtet einseitig auf 1 % Konzeptionsgebühr (nun 5 % statt 6 %).
"Wir haben die Fondskosten angepasst, weil wir glauben, dass unsere Vertriebspartner, Fondsexperten und -Kritiker auch sehen und bewerten, wie Emissionshäuser mit ihren Produkten umgehen, wenn der Wind, z.B. aus politischer Ecke für die Zukunft, rauher weht. Hier wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und ein nach wie vor attraktives und berechenbares Fondsprodukt anbieten, das in eine sichere und saubere Energie investiert und damit auch einen bescheidenen Beitrag zum Gelingen der Energiewende in unserem Land beiträgt", so Bernd Neitzel weiter.

Alle Chancen durch abmildernde Politik-Entscheidungen bleiben erhalten
Mit der Anpassung des (Mindest-) Fondsvolumens und der Auszahlungen auf Basis der EEG-Kürzungspläne durch den Nachtrag Nr. 2 vom 6. März 2012 hat Neitzel & Cie eine nach kaufmännischer Vorsicht aktuelle Basis-Grundkalkulation vorgelegt, die sich alle zusätzlichen Chancen einer weiteren Verbesserung durch die vorgelegten Kürzungspläne abmildernder politischer Gesetzes-Entscheidungen von Bundestag und Bundesrat voll erhält. Weitere das Fondsvolumen erhöhende PV-Anlagen werden nur dann hinzu erworben, wenn sie die hohen Qualitätsanforderungen der im Hauptprospekt veröffentlichten Investitionskriterien erfüllen und die Mindestrendite der Anfangsauszahlung von 6,5 % p.a. erfüllen.

"Der attraktive Frühzeichnerbonus von 7 % für Beitritt und Einzahlung bis 30. April 2012 wurde nicht angepasst und hat unverändert Gültigkeit", so Neitzel abschließend.



Über Neitzel & Cie.
Das unabhängige Emissions- und Beratungshaus Neitzel & Cie. führt konsequent Anleger und Märkte zusammen. Dadurch entstehen für Anleger marktgerechte Beteiligungsangebote bzw. Private Placements mit persönlicher Note und individuellen Produktausstattungsmerkmalen. Als Beratungshaus bietet Neitzel & Cie. Investitionslösungen in den Anlageklassen Container, Erneuerbare Energien, Immobilien und Schiffe für Vermögensverwalter, Family Offices, Vertriebe und Banken. Neitzel & Cie. stützt sich auf fundierte Branchenkenntnisse und nachweisbar erfolgreiche Netzwerkpartner. Nach Vollplatzierungen von Beteiligungsangeboten in den Anlageklassen Schifffahrtsmärkte und Erneuerbare Energien wird im Jahr 2012 die erfolgreiche Produktlinie der Solar-Beteiligungen mit Solarenergie 3 Deutschland fortgesetzt. Für 2012 sind attraktive Beteiligungsangebote mit den bewährten Rahmendaten und der hohen Anlegerorientierung des Hauses Neitzel & Cie. im Segment Immobilie Deutschland in Planung.

Weitere Informationen:
Neitzel & Cie.
Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG
Wolfgang Drews, Prokurist / Leitung Vertrieb
Tel.: +49 (40) 413 66 19 - 17
Fax: +49 (40) 413 66 19 - 19
wd@neitzel-cie.de
www.neitzel-cie.de

Quelle: 19. März 2012, www.neitzel-cie.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.