Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung Aquila Capital - Aquila Capital unterzeichnet Kaufvertrag für Schaffarm

Aquila Capital hat die Farm Pukeokahu Station für den Aquila® AgrarINVEST IV erworben. Die Hamburger Investmentgesellschaft beteiligt sich zu 100 % an der Farm, wird dem Farm Manager jedoch eine Beteiligung von bis zu 25 % anbieten. Aktuell prüft das Overseas Investment Office (OIO) - deren Zustimmung Bedingung ist - den Kauf. Pukeokahu Station liegt im gleichnamigen Ort auf der Nordinsel Neuseelands. Schon heute arbeitet die Farm sehr erfolgreich und wird aus Altersgründen von den bisherigen Besitzern verkauft. "Die geografische Lage ist für die Aufzucht von Schafen optimal", erläutert Detlef Schön, Head of Agricultural Investments bei Aquila Capital. So profitiert die Farm unter anderem vom fruchtbaren Vulkanasche-Boden, gemäßigtem Klima und einer Niederschlagsmenge von durchschnittlich 950-1200 mm. Faktoren, die für die profitable, ganzjährige Weidehaltung von großer Bedeutung sind. Auch der Zugang zu Wasser ist gesichert: Die 1000 ha große Farm verfügt über eigene Quellen und liegt am Rangitikei-Fluss.

Aquila Capital plant die weitere Produktivitätssteigerung von Pukeokahu. Dabei greift die Investmentgesellschaft auf die Erfahrungen des Fondsmanagements, allesamt Agrarökonomen, zurück. In der Vergangenheit erreichte das Agrar-Team von Aquila Capital durch Effizienzsteigerungen eine nachhaltig höhere Produkitvität. "Auch für Pukeokahu achten wir natürlich darauf, dass unsere Maßnahmen nicht nur kurzfristigen Nutzen bringen. Wie bei unseren anderen Farmen streben wir insbesondere die nachhaltige Optimierung unter Berücksichtigung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse an", erläutert Schön. Hierzu zählt unter anderem die gezielte Unterteilung der Koppeln. Dies ermöglicht eine optimale Nutzung des gesamten zur Verfügung stehenden Aufwuchses. Zudem wird der Boden bedarfsorientiert gedüngt und gekalkt, um den Graswuchs zu steigern. Durch den Anbau spezieller Grassorten und Zwischenfrüchte wird die Lammsaison verlängert. Das ermöglicht den Lammverkauf auch außerhalb der Hauptsaison zu deutlich attraktiveren Preisen.

Die Region auf der Nordinsel Neuseelands hatte Aquila Capital aufgrund ihrer Vorteile schon länger im Blick. "Mit Pukeokahu bot sich nun die Möglichkeit, eine Farm mit Potenzial zu erwerben. Da wir zumindest zunächst alleiniger Eigentümer sein werden, haben wir einen sehr großen Gestaltungsfreiraum, um die von uns avisierten Maßnahmen umzusetzen", so Schön.

Über Aquila Capital:
Aquila Capital ist eine führende bankenunabhängige Investmentgesellschaft für alternative und nicht-traditionelle Anlagen. Im Fokus von Aquila Capital stehen die Strukturierung und das Management langfristig erfolgreicher Investmentlösungen, die sich durch eine geringe Korrelation zu traditionellen Anlageklassen auszeichnen und von globalen Makrotrends getrieben sind. Der methodische Ansatz ermöglicht es Aquila Capital, in vielen Segmenten als First Mover und Pionier bedeutender Entwicklungen im Bereich der Financial- und Real Assets aufzutreten. Mit über 80 Investmentspezialisten in fünf Ländern verwaltet Aquila Capital ein Vermögen von über 3,7 Mrd. Euro.

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher Herausgeber:
Aquila Capital
Christiane Rehländer
T. 040. 87 50 50 - 207
F. 040. 87 50 50 - 209
E. christiane.rehlaender@aquila-capital.de


Quelle: 14. März 2012, www.aquila-capital.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.