Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Energiekontor AG (opm) - Energiekontor AG erzielt erneut Rekordergebnis

Bremer Wind- und Solarprojektierer legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 vor

Die Energiekontor AG setzt ihren Wachstumskurs fort und schließt das Geschäftsjahr 2015 erneut mit einem Rekordgewinn ab. Die Gesamtleistung des Konzerns stieg auf € 210,1 Mio. und erhöhte sich damit um 31 % gegenüber dem Vorjahr (€ 160,5 Mio.). Das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 22 % auf € 49,7 Mio. (Vorjahr: € 40,7 Mio.). Das Konzernjahresergebnis lag bei € 20,9 Mio., was einem Anstieg von 48 % im Vergleich zum Vorjahr (€ 14,1 Mio.) entspricht. Alle genannten Kennzahlen liegen damit im Rahmen der Prognose für das Geschäftsjahr 2015.

Auf Ebene der AG erzielte Energiekontor einen Jahresüberschuss von € 18,5 Mio. und lag damit 43 % über dem Vorjahresniveau (€ 12,9 Mio.). Vorstand und Aufsichtsrat werden auf der Hauptversammlung am 26. Mai 2016 eine Erhöhung der Dividende auf 0,80 € pro Aktie vorschlagen.

Das abgelaufene Geschäftsjahr der Energiekontor AG verlief insbesondere durch die planmäßige Inbetriebnahme und Veräußerung aller für das Jahr 2015 vorgesehenen Projekte sehr positiv. Durch das insgesamt gute Windjahr 2015 und die Übernahme weiterer Windparks in den Eigenbestand, darunter der englische Windpark Gayton le Marsh (16,4 MW), trugen auch die Einnahmen aus dem Stromverkauf in signifikantem Umfang zum positiven Konzernergebnis bei. Auf EBIT-Ebene beträgt der Anteil dieses Segments zusammen mit den Einnahmen aus der Betriebsführung am Gesamtergebnis mit € 28,4 Mio. abermals deutlich über 50 Prozent. Selbst nach Abzug der Zinsaufwendungen machen diese kontinuierlichen Erträge fast die Hälfte des Konzern-Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) aus.

Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, freut sich über den guten Geschäftsverlauf: „Mit dem Jahresergebnis 2015 sind wir im Hinblick auf unser Wachstumsziel einen deutlichen Schritt nach vorne gekommen. Es scheint sich herauszustellen, dass unsere seit einiger Zeit implementierte Wachstumsstrategie eindeutig positive Auswirkungen auf die Konzernzahlen hat. Aber wir wissen auch, dass das Unternehmenswachstum vor dem Hintergrund verschärfter Förderbedingungen für erneuerbare Energien und einem steigenden Wettbewerbsdruck in den nächsten Jahren nicht unbedingt linear verlaufen wird. Deshalb haben wir uns klar positioniert: basierend auf unserem Erfolgsprinzip einer starken regionalen Präsenz will Energiekontor durch Innovation und Effizienz die wirtschaftlichsten Lösungen im Bereich der Wind- und Solarenergie anbieten, um im Wettbewerb zu bestehen. Neben technischen Innovationen wie der Rotorblattverlängerung gehört dazu auch eine schlanke und dezentrale Entscheidungsstruktur mit flachen Hierarchien. Wir motivieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewusst, eigenverantwortlich zu agieren und so die bestmöglichen Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen. Dadurch vermeiden wir eine unnötige Bürokratisierung und bleiben auch bei wachsender Mitarbeiterzahl schnell und flexibel. Für die Erschließung weiterer Wachstumspotenziale streben wir eine höhere Diversifikation unserer bisherigen Schwerpunktregionen und Ländermärkte an. Im Zuge dessen soll auch der Solarbereich weiter ausgebaut werden. Daher sondieren wir Zielmärkte wie Frankreich und die Niederlande, aber auch andere größere Märkte wie z. B. die USA.“

Der vollständige Geschäftsbericht 2015 ist im Internet unter http://www.energiekontor.de/Finanzberichte.html eingestellt.

Quelle: 11. April 2016, www.energiekontor.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.