Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Bachmann Monitoring GmbH (opm) - Bachmann Monitoring baut Condition Monitoring für Offshore Windenergieanlagen in der Nordsee weiter aus

Windparks Global Tech I und Trianel Windpark Borkum sind mit CMS von Bachmann ausgerüstet -

Die Bachmann Monitoring GmbH (BAM) aus Rudolstadt/Jena überwacht mit ihren Condition Monitoring Systemen (CMS) aktuell 22 Prozent der 2015 neu installierten Leistungen aller Offshore Windenergieanlagen (WEA) in Nord- und Ostsee. Damit gehört Bachmann Monitoring zu den Top Offshore CMS Lieferanten. Gerade bei den schwer erreichbaren Offshore Anlagen auf hoher See ist Monitoring wichtig: Störungen lassen sich mit CMS frühzeitig erkennen und Wartungsarbeiten rechtzeitig planen.

Insgesamt 546 Windräder gingen 2015 auf hoher See neu ans Netz, so viele wie nie zuvor. Ende 2014 drehten sich erst 246 Windräder in Nord- und Ostsee. Heute liefern 792 Offshore-Anlagen 3294 MW Leistung und produzieren mehr als acht Terawattstunden Strom. Dies entspricht dem Strombedarf von mehr als zwei Millionen Haushalten. Die Bedeutung der Windräder als Energielieferanten ist somit immens und ihre Ausfallsicherheit wird immer wichtiger. „Wir überwachen mit unseren Condition Monitoring Systemen 22 Prozent der 2015 neu installierten Offshore Windenergieanlagen in Deutschland“, betont Holger Fritsch, BAM Geschäftsführer. „Und für 2016 planen wir die Ausrüstung weiterer Projekte. Dabei geht es beispielsweise um die Erweiterung des klassischen Triebstrang CMS und um das Strukturmonitoring“, ergänzt Ulrich Oertel, Chef der Abteilung Monitoring Technologies Development bei Bachmann.

Best Practice: Offshore Windpark Global Tech I

140 Kilometer vor der niedersächsischen Nordseeküste liegt der Offshore Windpark Global Tech I. Mit 400 Megawatt Leistung ist er einer der größten deutschen Windparks und soll 445.000 Haushalte mit Strom versorgen. Die Bachmann Monitoring GmbH hat alle 80 Turbinen von Global Tech I mit Condition Monitoring Systemen zur umfassenden Kontrolle des Triebstranges ausgestattet, um einen reibungslosen Betrieb und die zuverlässige Stromproduktion des Windparks zu gewährleisten. Auch die 40 Turbinen in der ersten Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum, rund 45 Kilometer nördlich der gleichnamigen Insel, sind mit CMS von Bachmann ausgestattet.

Ausfallzeiten minimieren

Condition Monitoring (Zustandsüberwachung) basiert auf einer kontinuierlichen oder in regelmäßigen Zeitabständen durchgeführten Erfassung des Maschinenzustandes. Die Systeme messen und analysieren aussagefähige physikalische Größen, zum Beispiel Schwingungen, Temperaturen und Partikel im Getriebeöl. Ein in das Automatisierungssystem eingebundenes Condition Monitoring System stellt sämtliche Informationen bereit, um Ausfallgefahren früh zu erkennen und Wartungsarbeiten rechtzeitig planen zu können. Dadurch lassen sich die Kosten für Ersatzteile und Wartung minimieren und Stillstandszeiten deutlich reduzieren, die Kosten für Material und Logistik sinken.

„Offshore Windkraftanlagen sind meist nur schwer oder eingeschränkt erreichbar, hier ist eine gezielte Planung für die Instandhaltung notwendig“, sagt Fritsch. „Es ist deshalb nur folgerichtig, so bedeutende Offshore Windparks wie Global Tech I und Trianel Borkum mit CMS auszustatten, um teure Stillstände und zusätzliche Wartungskosten zu vermeiden. Wir sind sehr stolz, diese Verantwortung wahrnehmen zu dürfen.“

Nah am Kunden

Im thüringischen Rudolstadt betreibt Bachmann Monitoring ein CMS- Kompetenzzentrum, das Kunden offensteht. Darüber hinaus ist Geschäftsführer Holger Fritsch als fachkundiger Referent unterwegs: „Integration der Bauwerksüberwachung für Offshore WEA in webbasierte Leitstands-Software“ lautet das Thema einer seiner nächsten Vorträge, den er am 9. Juni anlässlich des „VDI-Forums“ in Berlin halten wird (www.vdi-wissensforum.de).

Quelle: 29. März 2016, www.bachmann.info


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.