Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung Haus der Technik e.V. - Chancen der Offshore-Windenergie - Finanzierung und Versicherung von Offshore-Windparks

Die Offshore-Windenergie ist ein Eckpfeiler der Energiewende mit umweltfreundlich erzeugtem Strom. Die geplanten Ausbauziele von 25.000 Megawatt installierter Leistung aus Offshore-Windparks bis 2030 können rund 15 Prozent der deuschen Stromproduktion abdecken. Offshore-Projekte wie Trianel Borkum West II mit 40 Offshore-Windenergieanlagen (OWEA) in der ersten Ausbaustufe und 40 weiteren bei der zweiten Ausbaustufe in 2013 leisten mit 400 Megawatt ihren Beitrag. Der bereits vollständig genehmigte Windpark, 45 km nördlich vor der Insel Borkum gelegen, liefert zukünftig Strom für rund 400.000 Haushalte. In Nord- und Ostsee sind etwa 30 Offshore-Windparks genehmigt und für etwa 80 weitere liegen dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) nach Expertenmeinung Anträge vor.

Wichtig für die Offshore-Branche bei der Realisierung von Offshore-Windparks sind die Finanzierbarkeit und Versicherbarkeit der Projektvorhaben. Dabei gilt es Chancen und Anforderungen richtig einzuschätzen und zu bewerten. Der Fokus liegt insbesondere auf einer verlässlichen Risikobewertung und Kostenplanung. Im Rahmen der Veranstaltung "Offshore Windenergie kompakt - Aktuelle Entwicklungen, Finanzierung und Versicherbarkeit von Offshore-Projekten" werden speziell zu diesem Thema die wichtigsten Faktoren vorgestellt.

Die ForWind-Academy und das Haus der Technik setzen mit dieser Veranstaltung ihre 2009 begonnene erfolgreiche Zusammenarbeit fort.

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-9 (Frau Andrea Wiese), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter www.windenergie-info.de, www.forwind-academy.com sowie www.energiekalender.de/anzeige/adresse.php?eintrag=1201957

Fachliche Fragen beantwortet Nicole Kadagies (Leitung ForWind-Academy) unter der Tel: 0441-798 5088 und E-Mail:
nicole.kadagies@forwind-academy.com.

ForWind-Academy
Die Seminare der ForWind-Academy greifen die aktuellen Themen der On- und Offshore-Windenergie auf und verknüpfen Fragestellungen der beruflichen Praxis mit neuen Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung. Unsere Referenten verfügen über ausgewiesene Expertisen. Nutzen Sie deren Know-how im Rahmen unserer Seminare mit Windenergie-Themen aus Planung, Management und Technik sowie darüber hinaus durch Ihren persönlichen Kontakt zum Experten-Netzwerk. Die ForWind-Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, sowie der Overspeed GmbH & Co. KG.

Haus der Technik e.V.
Das Haus der Technik, eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland, hat sich auch als Know-how Transferstelle auch im Bereich der Windenergie etabliert. Jährlich besuchen über 17.000 Teilnehmer das Angebot des HDT.

Alle Angebote finden Sie immer unter
www.windenergie-info.de, www.hdt-essen.de

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Bernd Hömberg, Haus der Technik e.V., gerne zur Verfügung.

Hollestr. 1
45127 Essen
Tel: (0201) 18 03 - 249
Fax: (0201) 18 03 - 263
E-Mail: b.hoemberg@hdt-essen.de
Internet: www.hdt-essen.de


Quelle: 01. März 2012, www.hdt-essen.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.