Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Nordex SE (opm) - Premiere für die N131/3300 – die erste Turbine steht

Nordex hat am 28. Dezember 2015 die erste Anlage vom Typ N131/3300 errichtet. Für den Kunden VOSS Energy GmbH, Rostock, installierte der Hersteller seine speziell für das deutsche Binnenland ausgelegte Schwachwindturbine im Windpark „Krampfer“ in Brandenburg.

Ursprünglich waren für dieses Projekt sechs N131/3000 vorgesehen, die Nordex im Januar 2016 für den Kunden errichten sollte. Da die N131/3300 auf 134 Metern Nabenhöhe bereits die Zertifikate über die Typenprüfung erhalten hat, entschied sich VOSS Energy, eine der Delta-Anlagen durch die neuere Variante zu ersetzen. Je nach Standort erwirtschaftet diese gegenüber dem älteren Modell eine Ertragssteigerung von vier bis sechs Prozent. Die übrigen fünf Turbinen vom Typ N131/3000 wird Nordex wie geplant im Januar errichten.

Obwohl Nordex die Errichtung der N131/3300 um mehrere Wochen vorgezogen hat, verlief der Aufbau erfolgreich. Die vorzeitige Lieferung der Turbine, insbesondere der Großkomponenten, konnte der Hersteller aufgrund flexibler Logistiklösungen und guter Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern leisten. Die nun errichtete Anlage wird im Laufe der nächsten Tage in Betrieb genommen und noch vor dem Jahreswechsel ans Netz angeschlossen. Nach Inbetriebnahme beginnt Nordex umgehend mit den relevanten Messungen zur Validierung der Leistungskennlinie und zum Nachweis der Schallemission. Der garantierte maximale Schallleistungspegel der N131/3300 liegt, wie bei ihrer Schwesterturbine, der N131/3000, bei 104,5 dB(A). Letztere hat diesen Wert bei den bisherigen Messungen im Feld um mehr als ein dB(A) unterboten.

Projekte, die bislang mit der N131/3000 geplant sind, lassen sich, wie im Fall dieser ersten Errichtung in „Krampfer“, sehr einfach auf die neue Turbinenvariante umstellen. Neben dem identischen Schallleistungspegel ist dafür auch das Plattformkonzept ausschlaggebend.

Quelle: 28. Dezember 2015, www.nordex-online.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.